Corrado Filipponi

Fotograf | Referent | Eventmanager | Weltrekordhalter

Mit 12 Jahren kannte der heute 49-jährigen alle Hauptstädte und Flaggen dieser Erde. Selber reiste er später insgesamt mehr als zwölf Jahre als Weltenbummler und Fotograf unabhängig durch über 80 Länder auf sechs Kontinenten.

Sein Organisationstalent bewies er bereits als 13-jähriger indem er in Winterthur die erste Fussballquartiermeisterschaft für Kinder für insgesamt drei Jahre ins Leben rief. Heute hält er als Fotograf und Eventmanager jährlich über 50 Referate und Präsentationen. Er hat insgesamt 11 Multivision Fotoreportagen produziert.

Im Kajak paddelt er auf den grossen Weltflüssen Tausende von Kilometern, ist Flusslotse und Fotograf des Ultramarathon Schwimmers Martin Strel bei dessen Rekorden und selber Weltrekordhalter auf dem Rhein. Über sein Abenteuer auf den Spuren Huckleberry Finns hat er von seiner Soloreise den ganzen Mississippi ab ein erfrischendes Buch geschrieben.

  • zeigt der Winterthurer Reisefotograf neben der zweiten Saison mit ISLAND – WUNDERLAND DER NATUR auch auf vielfachen Wunsch nochmals ein dutzend Male seine NORWEGEN & HURTIGRUTEN Reportage. Im Winter reist er zwischendurch nach Finnland und wiederum einen Sommer lang durch Schweden, Dänemark und Finnland für die SKANDINAVIEN Reportage 2019, die er nach der Rückkehr von der Sommereise produziert.
  • startet Filipponi das Jahr mit der Show ISLAND – WUNDERLAND DER NATUR. In seinem 25. Jahr bricht er wiederum seine vorgängigen Zuschauerrekorde. Die ungemein ausführliche und wunderschöne Island Reportage bezaubert das Publikum in grossen Mengen. Das Frühjahr und den Sommer verbringt er in den beiden skandinavischen Ländern Dänemark und Schweden aber auch in Finnland.
  • präsentiert Filipponi mit den Shows NORWEGEN & HURTIGRUTEN, CELTIC - IRLAND & SCHOTTLAND, NAMIBIA - TRAUMHAFTES AFRIKA und VIVA CUBA ein BEST OF seiner Fotoreportagen. Den Rest des Jahres verbringt Filipponi hauptsächlich in Island, dort viel in der Luft im Hubschrauber und mit seiner Flugdrohne. Im Spätherbst produziert er seine elfte Fotoreportage, die aufwändige Show ISLAND - WUNDERLAND DER NATUR.
  • geht Filipponi mit der neuen Show NORWEGEN & HURTIGRUTEN von Januar bis April mit über 45 Shows auf Schweiz Tournee. Die Fotoreportage ist sehr erfolgreich, beliebt und wird zum Publikumsmagnet mit Zuschauerrekord. Den Rest des Jahres verbringt Filipponi hauptsächlich in Island.
  • tourt er sehr erfolgreich mit der Fotoreportage NAMIBIA - TRAUMHAFTES AFRIKA durch die Schweiz. Den Frühling und bis in den Spätsommer hinein verbringt er wiederum für Montate in Norwegen. Im Herbst tour er nochmals mit der Namibia Fotoreportage und produziert gleichzeitig die Multivision Fotoreportage NORWEGEN & HURTIGRUTEN.
  • bringt er den Extremschwimmer Martin Strel erstmals in die Schweiz. Zusammen touren Sie mit der Show DER AMAZONAS SCHWIMMER die Schweiz. Auch die neue Show CELTIC - IRLAND & SCHOTTLAND ist dieses Jahr in der Schweiz unterwegs. In Namibia werden die Fotoarbeiten abschlossen und zurück in der Schweiz anschliessend die neue Multivision NAMIBIA - TRAUMHAFTES AFRIKA produziert. Zudem verbringt er im Sommer bereits 2-3 Monate in Norwegen für das nächste Projekt.
  • tourt er mit der Reportage IRLAND - GRÜNES GLÜCK in den Schweizer Vortragssälen. Den Sommer verbringt er im namibianischen Winter hinter der Kamera. Zudem produziert er zwei neue Shows: DER AMAZONAS SCHWIMMER und CELTIC - IRLAND & SCHOTTLAND.
  • verbringt er einen grossen Teil in Irland für seine Reportage IRLAND - GRÜNES GLÜCK, die er in diesem Jahr produziert. Ebenfalls fotografiert er bereits ausgibig im südlichen Afrika - in Namibia.
  • tourte er mit grossem Erfolg mit der Reportage VIVA CUBA. Ebenfalls verbrachte er bereits zwei Monate in Irland mit Fotografieren. Im Sommer stellte er auf dem Rhein einen neuen Kajakweltrekord in 7 Tagen, 10 Stunden und 16 Minuten auf. Der Rekord wird vom Guinnessbuch der Rekorde bestätigt und gilt bis heute. Rhein2010.ch
  • wird er als European Photographer bei Canon aufgenommen. Er besuchte weitere drei Monate Kuba und produzierte die Multivision Fotoreportage VIVA CUBA. Mit MAGISCHES SCHOTTLAND tourte er nochmals die Schweizervortragssäle und produziert seinen Schottland Kalender. Ebenfalls rekognoszierte er den Rhein in seiner vollen Länge für ein neues Abenteuer.
  • war die Multivision Reportage MAGISCHES SCHOTTLAND erfolgreich auf Schweiz Tournee. Ebenfalls ist er bereits zwei Monate in Kuba unterwegs für die nächste Fotoreportage.
  • begleitete er erneut den Marathonschwimmer Martin Strel bei seinem absoluten Weltrekord: 5268km in 66 Tagen auf dem Amazonas! Ebenfalls fotografierte er weitere Monate in Schottland und produziert die Reportage MAGISCHES SCHOTTLAND.
  • verbrachte er einen grossen Teil in Schottland mit Fotografieren für seine Reportage MAGISCHES SCHOTTLAND. Im selben Jahr schloss er den Diplomlehrgang zum Eventmanager CAS erfolgreich ab.
  • führte er in sieben Wochen ein Team von vier Paddlern die ganze Donau hinab, vom Schwarzwald bis ans Schwarze Meer durch zehn Länder und 2840km. Seit diesem Jahr arbeitet er auch im Teilzeitpensum an einer Fachhochschule und engagiert sich im Eventmanagement auch für andere Referenten.
  • wurde er auserwählt im internationalen Team von Martin Strel mitzuwirken. Gemeinsam mit zwei US-Amerikanern haben sie den Slowenischen Ultramarathonschwimmer Strel zu seinem Weltrekord von 4003km auf dem Yangtze Fluss in China in Kajaks und Rafts begleitet. Der Weltrekord fand Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde.
  • nach seiner Rückkehr vom Flussleben tourte er mit seiner Multivisions-Reportage ABENTEUER MISSISSIPPI die Schweiz und schrieb mit BACH AB ein erstaunlich erfrischendes Buch über die abenteuerlichen Herausforderungen auf dem Mississippi.
  • suchte er eine neue Herausforderung, die ihn körperlich und geistig beanspruchte. So entschied er sich für den Mississippi. Er besuchte zum ersten Mal die USA, besorgte sich ein Kajak und paddelte den enormen Strom von 3779km ohne Erfahrung und solo in 80 Tagen hinab.
  • erfüllte er sich den Wunsch nach einer längeren "unbegrenzten Reise". Er brach ohne Rückticket in der Tasche für eine unbestimmte Zeit auf eine Tour, die in Johannesburg, Südafrika startete und drei Jahre später in Mexico City, Mexiko endete.
  • folgte die zweite Show. Mit DOWN UNDER – AUSTRALIA begeisterte er wiederum ein breites Publikum. In Australien war Filipponi beinahe eineinhalb Jahre auf Reisen.
  • trat er 24-jährig mit seiner ersten Reise-Diaschau AOTEAROA - NEUSEELAND schweizweit auf. In Neuseeland war Filipponi ein Jahr unterwegs.
avatar avatar avatar